Schnitterin

Zur Schnitterin feiern wir den Beginn der Ernte.

 

Die schwarze Göttin der Verwandlung zieht ins Land und beschenkt uns mit einer reichen Ernte, hilft uns dabei, klare Schnitte zu setzen, wo diese notwendig und gereift sind.

Genährt durch die Weisheit unserer Ahn*innen, und geschützt im Frauenkreis, danken wir für all die Fülle, derer wir uns immer wieder bedienen können und für die Unterstützung, die wir erhalten.

Eine Suppe im Feuer zubereitet, und mit guten Wünschen manifestiert, stärkt uns und unsere Absicht.

 

Nach dem rituellen Teil lassen wir den Abend gemeinsam gesellig ausklingen.